Hintergrund

Termine & Anmeldung

14.02.2018 - 01.06.2018

Forum „Kirche und Rechtsextremismus im Norden“

„Kurshalten in bewegten Zeiten – Kirche sein zwischen theologischer Reflexion und demokratischer Verantwortung“ . Unter diesem Titel lädt das ökumenische „Forum Kirche und Rechtsextremismus im Norden“ zur Studientagung am 13. und 14. Juni 2018 nach Hamburg ein.

Auf der Tagung werden wir uns über die aktuelle Situation austauschen, unsere praktischen Erfahrungen und Fragen einbringen und unter theologischer und politikwissenschaftlicher Perspektive mit Expertinnen und Experten nach Lösungsansätzen suchen.
Über diese Fragen wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen:
• Welche Kräfte gefährden die Demokratie bei uns am stärksten? Ist die Fokussierung auf den organisierten Rechtsextremismus noch zeitgemäß?
• Wie verhalten sich populistische Strömungen mit ihren Identitätskonstruktionen dazu? Wie kann es gelingen, offene Identitätsstrukturen zu schaffen?
• Wo sind die Grenzen des notwendigen offenen Meinungsstreites? Wie verhält sich  das gerade in kirchlichen Kreisen stark verbreitete Harmoniebedürfnis zur Streitkultur in einer offenen Gesellschaft?
• Welche biblisch-theologischen Einsichten gilt es in diesem Diskurs zur Geltung zu bringen?
• Wie können aus der Diskussion gewonnene ethische Einsichten mit den Alltagserfahrungen der Menschen in Beziehung gesetzt werden?

Unsere Gesprächspartner sind u.a. die Theologen Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann (Hamburg) und Prof. Dr. Reiner Anselm (München) und der Filmemacher Dieter Schumann (Basthorst).
Die Einladung richtet sich an Personen, Initiativen und Einrichtungen inner- und außerhalb der Kirchen, die sich im Bereich Demokratiebildung und Extremismus-Prävention engagieren.

Tagungsbeginn: Mittwoch, den 13. Juni 2018, 13:00 Uhr

Tagungsende: Donnerstag, den 14. Juni 2018, 14:00 Uhr
Tagungsort: Missionsakademie an der Universität Hamburg,Rupertistraße 67, 22609 Hamburg.

02.03.2018 - 04.03.2018

"KIRCHE-MACHT-DEMOKRATIE" Modul 1

"Kirche stärkt Demokratie" lädt Sie ein, in politisch aufgeladenen Zeiten Ihr Engagement zu professionalisieren. An vier Wochenenden bieten wir Ihnen Raum und Zeit, Ihr „Handwerkszeug“, Ihr Handeln für Kirche und Gesellschaft zu reflektieren und zu erweitern. Gemeinsam mit anderen offenen Menschen lernen Sie Moderationstechniken, Grundlagen des Projektmanagements, diskutieren aktuelle politische Fragen, entwickeln neue Ideen für Ihre Gemeinde. Höhepunkt der Modularen Qualifizierung ist die einwöchige Bildungsfahrt zur ökumenischen Bruderschaft nach Taize.*

Die Seminarreihe richtet sich an interessierte Menschen ab 18 Jahre aus Mencklenburg-Vorpommern. Gewünscht und empfehlenswert ist eine Teilnahme an allen vier Wochenenden. Für "alte Hasen" wird parallel ein Erweiterungskurs angeboten. Die Seminare beginnen und enden zu den angezeigten Daten um 16:00 Uhr.
Die Fortbildungen werden aus dem Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des BMI gefördert und sind kostenfrei.*

Durch die Seminare begleiten Sie Arne Kühn und Karl-Georg Ohse von „Kirche stärkt Demokratie“ und Kristina Nauditt und Gerd Wermeskirch vom ARGO-Team Berlin.
 

Modul 1  “Die Welt ist ein Dorf“: 2. - 4. März 2018, Zingsthof Zingst
Die Gruppe und Ich
Ich und meine kleine Welt
Spielregeln der lokalen Politik
Meinen Ort in Bewegung bringen
 
Modul 2 „Wir sind das Volk!?“: 20. - 21. April 2018, Ferienland Salem
Fundamente des demokratischen Miteinanders
Wir und die Anderen
Meine Werte- Deine Werte

Modul 3 "Das Glauben der Anderen": 1. - 2. Juni 2018 Maritimes Jugenddorf Greifswald-Wieck
Politik und Religion
Fundament und Fundamentalisten
Kirchtürme zu Leuchttürmen machen

Modul 4 Streit muss sein: 19. - 20. Oktober 2018, Ferienland Salem
Dialog und Kommunikation in Zeiten des Populismus
Moderieren können
Position und Kommunikation

6.-14. Oktober 2018: Bildungsfahrt nach Taize, Frankreich:

„Spiritualität und Politik als Chance für unsere Demokratie?!“

* Dafür ist die Teilnahme an mindesten drei Seminaren und eine Selbstbeteiligung 100,00€ erforderlich.