Hintergrund

Aktuelles & Bilder

20.09.2018

Interreligiöse Andacht am 22. September Ein Zeichen setzen gegen Ausgrenzung, Gewalt und Hass

Photo

Zur Interreligiösen Andacht laden am 22. September die Religionsgemeinschaften Rostocks um 16.30 Uhr in die Rostocker Marienkirche ein. Motto: „Du, lass dich nicht verhärten“.

„Angesichts der erschreckenden Bilder aus Chemnitz und des neuerlichen AfD- Aufmarsches in Rostock mit Redner Björn Höcke soll an diesem Tag mit der Andacht „ein deutliches Zeichen für interreligiöse Verständigung, Demokratie und eine offene und vielfältige Gesellschaft gesetzt werden. Wir freuen uns, dass neben Rabbiner Yuri Kadnykov von der jüdischen Gemeinde, dem Sprecher des Islamischen Bunds Dr. Maher Fakhouri und einem Vertreter der Baha’i-Religion auch der Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern, Dr. Andreas v. Maltzahn sein Kommen zugesagt hat“, so Tilman Jeremias. Der Ökumenepastor im Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Mecklenburg sagt zudem: „Je mehr wir sind, desto klarer können wir zeigen, dass es gerade aus dem Herzen unserer Religionen bessere Antworten auf die drängenden Probleme unserer Tage gibt als Ausgrenzung, Gewalt und Hass.“   Im Anschluss an die Andacht gibt es die Möglichkeit, sich an den Kundgebungen für ein „Rostock für alle“ zu beteiligen.

07.09.2018

"Starke Stücke" in der Körchower Kirche am 13.09.2018

Photo

In der Kirche Körchow bei Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) läuft am Donnerstag, 13. September, die US-amerikanische Filmkomödie „Madame Mallory und der Duft von Curry“. „Wir laden alle Filminteressierte herzlich ein“, sagt Pastor Axel Prüfer. „Beginn ist um 19 Uhr, nach dem Film können die Besucher noch miteinander ins Gespräch kommen.“ Am Ausgang bitten die Veranstalter um eine Spende, mit der diese Filmreihe finanziell unterstützt wird.

Zum Inhalt: In dem Film von Lasse Hallström muss der außergewöhnlich talentierte junge Koch Hassan Kadam mit seinem Vater und seinen Geschwistern aus seinem Heimatland Indien fliehen. Durch politische Verwicklungen wurde ihr Restaurant niedergebrannt, die Mutter der Familie ist im Feuer umgekommen. Der Vater will also mit seinen Kindern nach Europa. Nach einem Zwischenstopp in London landen sie schließlich in einem kleinen idyllischen Dorf in Südfrankreich. Dort eröffnen sie ihr indisches Restaurant, was der ansässigen Restaurantchefin (Helen Mirren) des gegenüberliegenden französischen Sterne-Restaurants gar nicht passt. Es entbrennt ein erbitterter Koch-Krieg. Zusätzliche Verwicklungen ergeben sich dadurch, dass sich Hassan in die junge Köchin Marguerite verliebt, die sein Talent schon längst erkannt hat. Als schließlich auch Madame Mallory von Hassans Kochkünsten überzeugt ist, beginnt für den jungen Inder der Aufstieg in den Michelin-Sterne-Himmel.

Mehr Infos und das Programmheft unter: www.kirche-mv.de/Filmreihe-Starke-Stuecke.html

"Starke Stücke" ist ein Kooperationsprojekt  des Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Mecklenburgmit dem Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis, dem Projekt „Kirche stärkt Demokratie“ und der Filmland Mecklenburg-Vorpommern

27.08.2018

Online Forum mit dem EKD-Ratsvorsitzenden zur Flüchtlingspolitik

Photo

Der Ratsvorsitzende der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, wird am Mittwoch, dem 29. August, von 20:00 bis 22:00 Uhr in einer Online-Diskussion über die Rolle und Position der Kirchen in der Flüchtlingspolitik sprechen.

Es ist das erste Mal, dass sich der Ratsvorsitzende einer solch offenen und öffentlichen Diskussion im Internet stellt, bei der das Publikum direkt mitdiskutieren und Fragen stellen kann. Angesichts zahlreicher drängender Themen - vom Sterben im Mittelmeer und Ankerzentren, bis zu Kirchenasyl und Abschiebungen - ist eine interessante und lebendige Veranstaltung zu erwarten. Bereits jetzt haben sich über 600 Menschen angemeldet!

Moderiert wird das Gespräch von der Juristin und Publizistin Beatrice von Weizsäcker, sowie dem Europapolitiker Sven Giegold. Anlass der Veranstaltung ist die Flüchtlingsschutz-Petition www.change.org/fluechtlingspolitik, die von über 100.000 Menschen unterzeichnet wurde.


Zur Anmeldung(technisch notwendig):

Und so geht?s: Vorab über den Link https://register.gotowebinar.com/register/9067345131993648898 zum Webinar anmelden, dem per Mail versandten Bestätigungslink folgen und dann zum Startzeitpunkt der Diskussion einwählen. All das ist einfach und selbsterklärend: Auf dem Bildschirm werden der Ratsvorsitzende und die beiden Moderatoren in einem Video-Fenster angezeigt und Sie können ihnen zuhören. Sie können selbst mitdiskutieren per Chat oder Mikrofon. Über den Chat können Wortbeiträge angemeldet oder auch direkt geschrieben werden. Alternativ zum Computer kann man auch am Telefon (Mobil/Festnetz) einfach nur zuhören. Sollten technische Probleme auftauchen, steht Herr Maximilian Fries, vorab und während der Diskussion für Nachfragen zur Verfügung: +49 (0) 211 936530-11 / maximilian.fries@gruene-europa.de